Datenschutzerklärung


Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer Web-Seite. Im Dschungel des Internets ist es oft nicht nachvollziehbar, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert. Da uns Ihr Vertrauen und die sichere und sorgfältige Behandlung Ihrer personenbezogenen Daten sehr wichtig ist, möchten wir Ihnen mit dieser Datenschutzerklärung einen Überblick verschaffen, wie Ihre angegebenen personenbezogenen Daten auf unserer Internetseite behandelt werden.

 

Gültigkeit der Datenschutzerklärung:

Bitte beachten Sie, dass diese Datenschutzerklärung ausschließlich für die von der TOPSTAR GmbH verantworteten Internetseiten gilt. Unsere Webseiten können jedoch Links zu Fremdunternehmen enthalten, auf die sich unsere Datenschutzerklärung nicht bezieht. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten. Die TOPSTAR GmbH gewährleistet die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten dadurch, dass die Mitarbeiter auf das Datengeheimnis nach § 5 des Bundesdatenschutzgesetzes verpflichtet sind. Außerdem werden die Sicherheitsvorkehrungen dem aktuellen Stand der Technik zeitnah angepasst und der betriebliche Datenschutzbeauftragte sorgt für die Einhaltung dieser Datenschutzerklärung.

 

Daten, die durch die Browser-/ Internet-Technologie übermittelt werden:
Gemäß dem Grundsatz der Datenvermeidung und Datensparsamkeit erheben wir auf unserer Webseite personenbezogene Daten nur, wenn diese für den von Ihnen gewünschten Zweck erforderlich sind und / oder Sie uns diese freiwillig angeben. Folglich erheben wir bei

 

Informationsabrufen von TOPSTAR-eigenen Webseiten:

keine "persönlichen Daten", aber die unter Umständen personenbeziehbare IP-Adresse Ihres Rechners, Datum und Uhrzeit, den Browsertyp und das Betriebssystem Ihres PC's sowie die von Ihnen betrachteten Seiten.

 

Versand einer E-Mail an uns:

zumindest Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Straße, PLZ/Ort, Ihre E-Mailadresse und Ihre Nachricht, sowie als freiwillige Angaben Ihre weiteren Kontaktdaten (Telefon- und Faxnummer) an die wir unsere Antwort richten sollen oder unter der wir Sie erreichen können.

 

Es werden auch keine personenbezogenen Surfprofile oder ähnliches erstellt bzw. verarbeitet. Bedenken Sie bitte, dass sich dieses Kommunikationsmittel - wegen der derzeit noch fehlenden Möglichkeiten der Datenverschlüsselung - nicht für den Versand von vertraulichen Mitteilungen eignet!

 

Cookies:

Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem PC des Internetnutzers abgelegt werden. Zweck ist z. B. die Steuerung der Verbindung während Ihres Besuchs auf Internetseiten.

 

Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten:

Die personenbezogenen Daten, welche Sie uns über das Internet mitteilen (z.B. Name, Anschrift, Telefon oder E-Mailadresse), werden nur zur Korrespondenz mit Ihnen oder für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns Ihre Daten zur Verfügung gestellt haben. Wir versichern, dass Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergegeben werden, es sei denn, dass wir gesetzlich dazu verpflichtet sind oder Sie uns vorher Ihre Zustimmung gegeben haben.

 

Ihre Rechte:

Ihnen steht ein Auskunftsrecht über alle personenbezogenen Daten zu, welche die TOPSTAR GmbH über Sie gespeichert hat. Außerdem haben Sie Anspruch auf Korrektur unrichtiger Daten sowie die Löschung von nicht mehr benötigten Daten, sofern nicht durch andere gesetzliche Regelungen eine Aufbewahrungspflicht besteht. In diesen Fällen haben Sie ein Recht auf Sperrung Ihrer Daten.

Öffentliches Verfahrensverzeichnis der TOPSTAR GmbH:
Sie haben ein Recht, das öffentliche Verfahrensverzeichnis der TOPSTAR GmbH einzusehen. 

 

Aktualisierung der Datenschutzerklärung:

Ändert die TOPSTAR GmbH ihre Internet-Verfahren oder entwickelt sich die Internet-Sicherheitstechnik weiter, wird diese Datenschutzerklärung aktualisiert.

Bei weiteren Fragen werden Sie sich bitte an die Datenschutzbeauftragte der TOPSTAR-GmbH: Telefon Zentrale: 08239 / 789-0



Öffentliches Verfahrensverzeichnis der TOPSTAR GmbH

Das BDSG schreibt im § 4g vor, dass der Datenschutzbeauftragte jedermann in geeigneter Weise die nachfolgenden Angaben zur Verfügung zu stellen hat:

 

1. Name der verantwortlichen Stelle:

TOPSTAR GmbH

 

2. Geschäftsführung:

Michael Wagner

Prof. Dr. Rainer Maria Wagner

 

Leiter der Datenverarbeitung:

Markus Mertel

 

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle:

Augsburger Straße 29

86863 Langenneufnach

 

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:

Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und Vertrieb von Sitz- und sonstigen Möbeln aller Art. Zur Erreichung dieses Zwecks ist die Gesellschaft befugt gleichartige oder ähnliche Unternehmen zu errichten, zu erwerben oder sich an solchen zu beteiligen. Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke.

 

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien:

Es werden im Wesentlichen zu folgenden Gruppen personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit es sich um natürliche Personen handelt und soweit diese zur Erfüllung unter Punkt 4 genannten Zwecke erforderlich sind:

• Kunden, Lieferanten (im Wesentlichen Firmen-, Namens- und Adressdaten, Identifikations- und Bonitätsdaten, Vertragsdaten soweit zur Vertragsabwicklung erforderlich, Umsatz-, Zahlungs- und Leistungsdaten, Steuerungsdaten ggf. sonstige Daten, die für die ordnungsgemäße und sachgerechte Beratung und Abwicklung erforderlich sind)

• Mitarbeiter, Auszubildende, Praktikanten, Bewerber, ehemalige Mitarbeiter, Ruheständler/Rentner/Pensionäre, Unterhaltsberechtigte sowie Angehörige (im Wesentlichen Bewerbungsdaten wie Angaben zum beruflichen Werdegang, zur Ausbildung und zu Qualifikationen, evtl. Vorstrafen; Vertrags-/Stamm- und Abrechnungsdaten einschließlich Daten zur Lohn- und Gehaltsabrechnung, zur Lohnsteuer und Sozialversicherung; Angaben zu Privat- und Geschäftsadresse, Tätigkeitsbereich; Transaktions- und Leistungsdaten; Name und Alter von Angehörigen wo für Sozialleistungen relevant; Bankverbindungsdaten, dem Mitarbeiter anvertraute Vermögensgegenstände; Kontaktinformationen; Mitarbeiterstatus; Qualifikationen; Mitarbeiterbeurteilungen; beruflicher Werdegang; Gesundheitsdaten; Notfallkontaktdaten wie vom Mitarbeiter gemachte Angaben zu ausgewählten Personen, die im Notfall kontaktiert werden sollen, zu Zwecken der Personalverwaltung und -steuerung, der Kommunikation sowie der Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen)

• Vertreter (i.w. zur Verwaltung und Steuerung, zur Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen, Bankverbindungen, Abrechnungs- und Leistungsdaten, Namens-, Adress-, Vertrags- und Steuerungsdaten)

• Mieter u. Pächter (i.w. Adress- und Vertragsdaten)

• Kontaktpersonen zu vorgenannten Gruppen auch soweit es sich dabei um juristische Personen handelt (z.B. Kontaktkoordinaten wie Adresse, Telefon-, Fax- und E-Mail-Daten sowie Betreuungsinformationen)

 

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können:

• Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, zentrale Speicherstelle)

• Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (Personalabteilung, Buchhaltung, Rechnungswesen, Produktion, Einkauf, Marketing, Vertrieb, Auftragsbearbeitung, Controlling, Planung, Service, Exportabteilung, Produktmanagement, Telekommunikation und EDV).

• Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend § 11 BDSG zur Abwicklung der Verarbeitung der Daten in unserem Auftrag.

• Einkaufsverbände, Kreditversicherungen

• Weitere externe Stellen wie z.B. Kreditinstitute (Gehaltszahlungen, Lieferantenrechnungen) oder andere externe Stellen zur Erfüllung der unter Punkt 4 genannten Zwecke soweit der Betroffene seine schriftliche Einwilligung erklärt hat, dies zur Vertragserfüllung erforderlich oder eine Übermittlung aus überwiegendem berechtigten Interesse zulässig ist.

 

7. Regelfristen für die Löschung der Daten:

• Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen, die im Wesentlichen eine Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren erfordert, zum Teil aber auch darunter liegen. Darüber hinaus können sich Abweichungen durch satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen ergeben.

• Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung (z.B. Werk- und Dienstverträge) erforderlich sind.

• Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die Zweckbestimmung entfällt.

 

8. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten:

Eine Datenübermittlung an Länder außerhalb der Europäischen Union bzw. des EWR geschieht nur ausnahmsweise, wenn diese zur Kommunikation mit dem Vertragspartner, in seinem Auftrag oder zur Vertragerfüllung erforderlich ist.